Spieltag 2020
HeimmannschaftGastmannschaftErgebnis
Sonntag 05.07.2020TC BenningenSPG Aldingen/Hochb/Neckar5 : 1
Sonntag 12.07.2020TC BesigheimTC Benningen2 : 4
Sonntag 26.07.2020SPG Aldingen/Hochb/NeckarTC Benningen1 : 5
Sonntag 02.08.2020TC BenningenTC Besigheim3 : 3 9:6

Bericht Spieltag 1: TCB - SPG Aldingen-R/Hochb./Neckar 5:1

Damen 40: TC Benningen – SPG Aldingen-R/Hochb./Neckar 5:1

 Dank gelockerter Coronabedingungen konnten die Damen 40 auf der Benninger Tennisanlage bei wettermäßig optimalen Bedingungen wieder etliche Zuschauer begrüßen. Diesen wurden auch sehr spannende Spiele geboten. Christina Frigge, an Nr. 2 spielend, besann sich nach einem 1:4 Rückstand auf ihre Stärken und gewann das Spiel mit 6:4 und 6:2. Susan Seemüller siegte nach 2 Stunden Spielzeit in einem hart umkämpften nervenaufreibenden Matchtiebreak. Andrea Stängle machte kurzen Prozess und gewann ihr Spiel in 2 Sätzen souverän. Uta Unger hatte es mit einer ebenfalls sehr laufstarken Gegnerin zu tun und musste sich nach langen spannenden Ballwechseln knapp geschlagen geben. Somit stand es nach den Einzeln 3:1 für Benningen. Den starken Benninger Doppeln hatten die Gäste aber wenig entgegenzusetzen und so siegten beide Doppel Susan Seemüller/ Katja Zeltwanger und Christina Frigge/Andrea Stängle klar in 2 Sätzen, damit war der 5:1 Gesamtsieg perfekt.

Bericht Spieltag 2: TC Besigheim - TCB 2:4

Damen 40 mit 4:2 beim TC Besigheim erfolgreich

Bei angenehm sommerlichen Temperaturen begannen die Damen 40 um 9.00 Uhr am Sonntag auf 4 Plätzen ihr Punktsspiel beim TC Besigheim. Gabi Keszler, an Pos. 1 spielend, bekam es mit einer 4 Leistungsklassen höheren Spitzenspielerin zu tun und musste am frühen Morgen ordentlich Lehrgeld bezahlen. Susan Seemüller machte es mal wieder spannend, spielte über 2 Stunden, gewann aber am Ende in 2 Sätzen. Wesentlich eiliger hatte es Christina Frigge, die der Besigheimerin in klaren 2 Sätzen keine Chance ließ. Ihr Debüt bei den Damen 40 gab Cathrin Füller, die trotz Nervosität einen kühlen Kopf behielt und das 3:1 nach den Einzeln perfekt machte. Jetzt hieß es taktisch die Doppel aufstellen, 1 Punkt fehlte den Benningern ja noch. Und die Benninger Taktik ging auf, Gabi Keszler und Cathrin Füller verloren zwar ihr Doppel, aber das 2er Doppel Christina Frigge/Susan Seemüller machten mit einem 6:1 und 6:0 den Sieg perfekt. Mit der Besigheimer Mannschaft zusammen gings dann noch in den nahegelegenen Biergarten.

 

Spieltag 3 Aldingen/Hochb. - Benningen 1:5

Damen 40 machen mit 5:1 Auswärtsieg beim TC AldingenR/Hochb./Neckar Aufstieg in die Verbandsstaffel perfekt.

 Noch ein Sieg fehlte den Damen 40, um trotz Coronawettkampfrunde in die nächsthöhere Spielklasse aufzusteigen. Der für Sonntagmorgen vorhergesagte Regen fiel aus und so konnte in Hochberg pünktlich um 9.00 Uhr auf 4 Plätzen begonnen werden. Gabi Keszler an Pos. 1 spielend, musste sich ganz knapp im Matchtiebreak geschlagen geben. Susan Seemüller, Andrea Stängle und Katja Zeltwanger gewannen ihre Spiele souverän in 2 Sätzen. Nach der obligatorischen Kaffeepause begannen die Doppel. Andrea Stängle/Uta Unger und Gabi Keszler/Susan Seemüller gewannen diese klar in 2 Sätzen. Somit freuten sie die Benninger, denn die Tabellenführung ist sicher, obwohl mit dem Heimspiel nächsten Sonntag, 2.8.20 um 9.00 Uhr gegen Besigheim, noch ein Spiel aussteht. Vielen Dank auch an unsere Zuschauer für die Unterstützung.

Spieltag 4 TC Benningen - TC Besigheim 3:3 9:6

Punktspiel Damen 40 – TC Besigheim   3:3     9:6

Im letzten Heimspiel dieser Saison gewannen Christina Frigge und Cathrin Füller ihre Einzel deutlich. Sehr spannend machten es dagegen Andrea Stängle und Uta Unger. Nach gewonnenem ersten Satz, verloren beide den zweiten Satz und jeder musste in den Machtiebreak. An Spannung kaum zu überbieten, verloren beide mit dem exakt gleichen Ergebnis von 8:10 und so stand es nach den Einzeln 2:2 Unentschieden. Andrea Stängle/Cathrin Füller gewann ihr Doppel klar in 2 Sätzen. Uta Unger/Meike Hollmann(ihr Debüt bei den Damen 40) kämpften bravourös und mussten sich erst im Matchtiebreak geschlagen geben. Somit hatten die Benninger das Spiel mit 3 Sätzen Vorsprung gewonnen. Wie bereits erwähnt, waren die Benninger Damen schon aufgestiegen und so ließen sich alle den von Trainer Frank Mohrbacher spendierten Aufstiegssekt schmecken.