SpieltagHeimmannschaftGastmannschaftErgebniss
Sa, 11.5.2019 14:00SPG HC/MTV Ludwigsburg 1TC Benningen 14 : 2
So, 19.5.2019 09:00 TC Benningen 1TA ASV Scheppach-Adolzfurt 14 : 2
So, 26.5.2019 09:00TA SV Löffelstelzen 1TC Benningen 10 : 6
So, 30.6.2019 09:00 TC Benningen 1TC Wimpfen 15 : 1
Sa, 6.7.2019 10:00 TA Spfr. Untergriesheim 1TC Benningen 13 : 3 7 : 8
So, 14.7.2019 09:00TC Benningen 1TC Ditzingen 12 : 4
Sa, 20.7.2019 14:00 TC Benningen 1TC BW Güglingen 16 : 0

Bericht Spieltag 1 + 2 SPG HC/MTV Ludwigsburg -Benningen Benningen - TA Scheppach-Adolzfurt

Damen 40 – SPG HC/MTV Ludwigsburg   2:4

Damen 40 – TA Scheppach/Adolzfurt       4:2 

Die Damen 40 mussten diese Woche gleich zweimal spielen. Da das erste Spiel bei der SPG HC/MTV Ludwigsburg wegen Gewitter und überfluteten Plätzen abgebrochen werden musste, wurde es beim Stande von 2:2 in der darauffolgenden Woche weitergespielt. Beide Doppel gingen leider verloren, da Ludwigsburg mit dem Einsatz ihrer Trainerin und einer weiteren Spielerin der Damen 30 nicht zu schlagen war. Am Sonntag reisten die Spielerinnen aus Scheppach/Adolzfurt an, dieses Mal hatte der Wettergott ein Einsehen. Bei schönstem Tenniswetter verlor Susan Seemüller leider Ihr Einzel nach hart umkämpften Ballwechseln. Gabi Keszler an Position 2 machte es besser und spielte sich in den Match Tiebreak, den sie auch souverän gewann. Christina Frigge und Uta Unger machten mit ihren Gegnerinnen kurzen Prozess und gewannen beide klar ihre Einzel. Mit einem komfortablen 3:1 Vorsprung ging es nun in die Doppel. Das 2er Doppel mit Christina Frigge und Andrea Stängle gewannen haushoch, während das 1er Doppel Susan Seemüller und Gabi Keszler sich im Match Tiebreak geschlagen geben mussten. Alles in allem ein ungefährdeter 4:2 Sieg.

Bericht Spieltag 3 Damen 40 - TA Löffelstelzen

Am frühen Sonntagmorgen starteten die Damen 40 Richtung Bad Mergentheim in das idyllisch gelegene Örtchen Löffelstelzen, das bei einer Einwohnerzahl von 1000 fünf wunderschön gelegene Tennisplätze besitzt. Leider mussten die Benninger Damen die Idylle etwas zerstören, indem Susan Seemüller, Gabi Keszler, Andrea Stängle und Katja Zeltwanger keinen einzigen Satz abgaben und somit das Spiel mit 6:0 und 12:0 Sätzen gewannen. Das waren sehr wichtige Punkte und Sätze, in dieser Gruppe mit 3 Absteigern zählt jeder Satz und jedes Spiel. Am schönsten war aber die Gastfreundschaft dieser sehr fairen Mannschaft, wir wurden aufs Beste bewirtet, noch lange saßen wir mit unseren netten Gastgebern bei einem Glas Sekt auf der sonnigen Terrasse.

Bericht Spieltag 4 Benningen - Bad Wimpfen

Damen 40 Staffelliga: TC Benningen – Bad Wimpfen   5:1

An diesem mit 36 Grad angekündigten Sonntag, begann das Spiel der Damen 40 gegen Bad Wimpfen bereits um 8.30 Uhr auf 4 Plätzen. Gabi Keszler und Christina Frigge beendeten ihre hart umkämpften Einzel erfolgreich im Matchtiebreak. Uta Unger musste sich leider ihrer Gegnerin in 2 Sätzen geschlagen geben. Die an Position 1 spielende Susan Seemüller wollte ihre Überlebenschancen in der Wüste testen und spielte 3 Std 20 Minuten lang Einzel, daß sie auch in 2 engen Sätzen mit 7:6 und 7:5 gewann. Bei einer 3:1 Führung der Benninger Damen musste 1 Doppel noch gewonnen werden. Unter der sengenden Mittagssonne ließ man nichts anbrennen und die Benninger Damen gewannen beide Doppel ungefährdet. Vielen Dank an unseren Thekendienst Anatol und auch Monika, die ununterbrochen Wasserflaschen schleppten und die Kühlschränke wieder auffüllten. Mittlererweile konzentrieren sich die Damen 40 mit Platz 2 eher nach oben als auf den Klassenerhalt.

Bericht Spieltag 5 Damen 40 - TA Untergriesheim

Damen 40 Staffelliga: TC Benningen – TA Untergriesheim 3:3 8:7

Zu fünft fuhren die Benninger Damen 40 zum Tabellenletzten nach Untergriesheim. Und die Befürchtung wurde bestätigt: Zum ersten Mal in der Saison spielten die Untergriesheimer in Bestbesetzung. Das spiegelte sich auch in den Ergebnissen wieder, nur Christina Frigge konnte ihr Einzel locker in 2 Sätzen gewinnen. Alle 3 anderen Einzelbegegnungen wurden im Matchtiebreak entschieden. Gabi Keszler gewann diesen deutlich, Andrea Stängle und Susan Seemüller mussten ihren Gegnerinnen gratulieren. So stand es 2:2 nach den Einzeln, ein Doppel musste auf jeden Fall in 2 Sätzen gewonnen werden. Auf unser Superdoppel Christina und Andrea war aber Verlass, sie gewannen das 1er Doppel klar mit 6:3 und 6:1. So konnte man auch die knappe Niederlage des 2er Doppels Uta Unger und Susan Seemüller verschmerzen. Am Sonntag um 9.00 Uhr sind die Damen 40 des punktgleichen Tabellenführers TC Ditzingen auf der Benninger Tennisanlage zu Gast..

 

Bericht Spieltag 6: Damen 40 - TC Ditzingen

Damen 40 Staffelliga: TC Benningen – TC Ditzingen 1 : 4

Am vorletzten Spieltag war der Tabellenführer aus Ditzingen in Benningen zu Gast. Und es zeigte sich, daß diese Mannschaft nicht zu Unrecht an dieser Stelle steht. Susan Seemüller und Uta Unger mussten sich im Einzel den Ditzinger Damen hoch geschlagen geben. Gabi Keszler spielte ein grandioses Einzel und verlor leider unglücklich im Matchtiebreak. Einzig Christina Frigge konnte ihr Einzel nervenstark im Matchtiebreak gewinnen und den Rückstand auf 1:3 verkürzen. Nach einer langen Regenpause verloren Christina Frigge und Andrea Stängle leider knapp ihr Doppel mit 4:6 und 4:6. Susan Seemüller und Gabi Keszler spielten gegen die Nummer 1 und 2 der Ditzinger ein tolles Doppel, lagen mit 1:0 Satzführung vorne, als erneut ein Platzregen niederging und die Plätze unbespielbar machte. Jetzt muss das Doppel im Laufe der Woche nachgeholt werden.

Am Mittwoch 17.7 holten Meike Stängle und Susan Seemüller das Doppel gegen Ditzingen nach und gewannen klar mit 6:1 und 6:1. Somit lautet der Endstand 4:2 für Ditzingen.

Bericht Spieltag 7: Damen 40 - TC B.W. Güglingen

Damen 40 Staffelliga: TC Benningen – TC B.-W. Güglingen 6:0

Im letzten Punktspiel ging es für die Benninger Damen 40 eigentlich nur noch um „Ergebniskosmetik“ in der Tabelle. Obwohl, nimmt man die graue Theorie, wäre sogar noch der Aufstieg möglich gewesen. Aber diese Theorie war so unwahrscheinlich, daß sie nicht erwähnenswert ist. Für die Güglinger Damen war es leider genau andersherum. Um nicht abzusteigen müssten sie gegen die TCB Damen 6:0 gewinnen. Der letzte Spieltag begann mit einem Schreck, als sich die zweite Benninger Spielerin mit Sommergrippe krankmeldete. Nach einigen Telefonaten war die Aufstellung komplett, vielen Dank an Verena Klingbeil und Meike Stängle, die spontan aushalfen. Und das rundherum erfolgreich, die Benninger Damen gewannen das Spiel hoch mit 6:0. So erfolgreich spielten Christina Frigge, Andrea Stängle, Uta Unger und Verena Klingbeil, Doppel 1 Christina Frigge/Andrea Stängle und Doppel 2 Meike Stängle/Uta Unger.

Die Damen 40 freuen sich über einen 3. Tabellenplatz in einer punktemäßig sehr spannenden Liga mit 3 Absteigern. Leider müssen die Güglinger Damen absteigen, der eingeforderte „Abstiegssekt“ wurde gerne spendiert und man ließ den heißen Spieltag gemütlich ausklingen. Es war eine spannende Sommerrunde mit vielen interessanten Spielen. Danke an unsere Zuschauer und besonders bedanken wir uns bei unserem Trainer Frank Mohrbacher für das tolle Training und die motivierenden Worte.