Mannschaftsführer:
Frank Füller
Tel: 07144/327618
Frank.Fueller@gmx.de

WTB-Webseite:
https://www.wtb-tennis.de/spielbetrieb/sommer2020/hobby/gruppe/g/1561704.html

SpieltagHeimmannschaftGastmannschaftErgebnis
Samstag 18.07.2020 14 UhrTC BenningenTC Abstatt4 : 2
Samstag, 22.08.2020TC AspergTC Benningen1 : 5

Bericht Spieltag 1 Hobby-Herren-Doppel - TC Abstatt 4:2

TC Benningen Hobby-Herrendoppel – TC Abstatt 4 : 2

Ein solches Ergebnis scheint einen klaren Sieg der TCB Hobby-Herren gegen TC Abstatt zu beschreiben. Und doch war es ganz anders:

Im ersten Doppel lagen Frank Füller und Holger Stängle nach dem ersten Satz bereits 0:6 (!) zurück. Mit einer unglaublichen kämpferischen Leistung holten sich die beiden dann den zweiten Satz mit 6:4, und damit den Satzausgleich. Der dann folgende Match-Tiebreak war genauso eng, ging aber mit 10:8 an die beiden Benninger Spieler.

Das zweite TCB Doppel spielten Jan Bröcker und Bernd Hellmann. Gegen das Doppel aus Abstatt konnten sich die zwei sicher mit 6:3 und 6:2 durchsetzen.

Im dritten Doppel hatte Uli Seibold seine Premiere in unserer Mannschaft. Gemeinsam mit seinem Partner Helmut Schmidt kämpften sie allerdings vergebens gegen die zwei Abstätter und mussten sich, nicht zuletzt wegen einer Verletzung von Helmut, mit 0:6 und 2:6 geschlagen geben.

Mit dem Zwischenstand von 2:1 konnten wir relativ beruhigt in die Kaffeepause gehen. Die für die zweite Runde formierten Doppelpaarungen erzielten durchaus überraschende Ergebnisse.

Im ersten Doppel konnten Jan und Bernd Ihren Erfahrungsschatz enorm erweitern. Beide konnten sich am Ende nicht erinnern, ob sie jemals 0:6 und 0:6 verloren haben, aber heute war es so. Selbst ohne die Rückenbeschwerden bei Jan hätten sich beide schwer getan, das Spiel zu gewinnen. Der Gegner, hier ist besonders der Spieler Thomas zu erwähnen, spielte nahezu fehlerlos, fischte jeden Ball am Netz weg, um Ihnen im Benninger Feld zu versenken. Noch zwei Stunden später war nicht klar, ob der Gegner so stark oder das Benninger Doppel „nicht ganz so stark war“. Es war halt eine Lehrstunde … aber hallo!

So war es den beiden anderen Doppeln überlassen, den Sieg für Benningen einzufahren.

Das dritte Doppel mit Frank und Uli überzeugte die Zuschauer mit einem letztendlich klaren 6:3 und 6:3 und sorgte vorzeitig für den dritten Siegpunkt. Kompliment an die beiden Spieler, die für das Endergebnis einen wichtigen Sieg beisteuerten.

Spannend machten es Holger Stängle und Gert Schönwälder im zweiten Doppel. Zunächst deutete alles auf einen ungefährdeten Sieg hin. Den ersten Satz konnten Sie schnell mit 6:1 für Benningen entscheiden. Im zweiten Satz lagen beide eigentlich klar vorn, um ihn dennoch im Tiebreak zu verlieren. Aber im anschließenden Matchtiebreak ließen Gert und Holger nichts mehr anbrennen und gewannen 10:7 und damit das gesamte Spiel gegen den TC Abstatt.

Fazit: Ein Sieg mit recht ungewöhnlichen Spielverläufen, den wir anschließend natürlich in der Rückbetrachtung bis hin zur Abendsonne intensiv diskutiert haben.

Spieltag 2 : TC Asperg - TC Benningen 1:5

WTB Hobbyrunde – Herrendoppel: TC Benningen – TC Asperg  5 : 1

Manchmal dauert es 10 Jahre …

… aber dann ist es so weit!

Unser seit Jahren ärgster Gegner in der WTB Hobbyrunde – Herrendoppel ist die Mannschaft des TC Asperg. Ein Unentschieden war bislang das Höchste der Gefühle für uns, aber ein Sieg? Also fuhren wir am Samstag mit den allseits bekannten gemischten Gefühlen nach Asperg, um es wieder einmal zu versuchen. Nach der ersten Runde schauten wir etwas verwundert drein, tatsächlich führten wir 3:0!

Frank Füller und Holger Stängle kämpften Ihre starken Gegner in einem engen Match (7:6, 6:2) nieder. Bernd Hellmann und Helmut Schmidt hatten es beim (6:4, 6:2) scheinbar etwas leichter, um gegen das schwäbisch/italienische Doppel zu gewinnen. Uli Seibold und Bernd Steinmann (erstmalig im Einsatz) sicherten dann den dritten Punkt für Benningen (7:5, 6:1).

Mit der sicheren Führung gingen wir in die zweite Runde. Aber was heiß hier sicher? Alle drei Partien standen auf der Kippe, was sich an den Ergebnissen sofort ablesen lässt!

Bernd Steinmann und Helmut Schmidt hatten gegen das Asperger Doppel keine echte Chance (1:6, 1:6) und mussten sich recht bald geschlagen geben. Holger Stängle und Gert Schönwälder sollten den nötigen 4. Siegpunkt schaffen, was letztlich auch gelang. Allerdings lässt das Ergebnis (3:6. 6:2, 12:10) erahnen, dass es bis zum Ende denkbar knapp zuging. Erst der unglaublich enge Matchtiebreak beendete das Spiel und sicherte so unseren Sieg. Frank Füller und Uli Seibold sorgten dann für den 5. Siegpunkt, benötigten aber auch hier den Matchtiebreak (3:6, 6:2, 10:5).

So endete die Partie mit einem deutlichen 5:1 für den TC Benningen, die Beteiligten wissen aber genau, was das für ein hartes Stück Arbeit war!

Bleibt zu erwähnen, dass der TC Benningen damit in dieser Gruppe den ersten Platz belegt hat, wenigstens etwas in diesen schwierigen Zeiten.