Spieltag
HeimmannschaftGastmannschaftErgebnis
So., 15.05.2022, 9:00 UhrTC BenningenTC Hirschlanden1:5
So., 22.05.2022, 9:00 UhrTA TV Pflugfelden 1TC Benningen3:3 (7:7 Sätze, 53:51 Spiele)
So., 26.06.2022, 9:00 UhrTC FreibergTC Benningen1:5
So., 03.07.2022, 9:00 UhrTC Erdmannhausen 1TC Benningen1:5
So., 17.07.2022, 9:00 UhrTC BenningenTC Kornwestheim 14:2
So., 24.07.2022, 9:00 UhrTC BenningenTA MTV Ludwigsburg 1

TC Benningen – TC Hirschlanden 1:5

Bei extrem heißen Temperaturen erwischten die Benninger Damen 40 einen denkbar schlechten Start. Susan Seemüller, Christina Frigge und Andrea Stängle verloren ihre Einzel in 2 Sätzen. Alle drei zweiten Sätze gingen mit 5:7 denkbar knapp verloren. Dafür feierte Neuzugang Nina Weber in ihrem ersten Punktspiel für den TC Benningen einen souveränen Sieg. Somit ging es beim Stande von 1:3 in die Doppel. Allerdings war an diesem Tag gegen die starken Damen aus Hirschlanden nichts zu gewinnen. Susan Seemüller/Uta Unger und Andrea Stängle/Nina Weber mussten sich in zwei Sätzen klar geschlagen geben. Beim gemeinsamen Essen allerdings ließ man sich aber die Laune nicht verderben, zu schön war das Gefühl, endlich wieder unbeschwert zusammenzusitzen.

Leider nur am Sieg geschnuppert!

Die Damen 40 waren dieses Wochenende beim TA TV Pflugfelden zu Gast. Die Einzel liefen hervorragend für die Benninger. Susan Seemüller an Nr. 1 spielend, konnte nach verlorenem ersten Satz, den zweiten Satz mit 6:4 für sich entscheiden. Der darauffolgende Matchtiebreak war an Spannung kaum zu überbieten, bis Susan ihren 3. Matchball zum umjubelten Sieg verwandeln konnte. Uta Unger spielte einen souveränen ersten Satz und setzte sich auch im zweiten mit 6:2 und 7:5 durch. Nina Weber ließ in ihrem 2. Punktspiel ihrer Gegnerin nicht den Hauch einer Chance. So stand es nach den Einzeln 3:1 für die Benninger, da Cathrin Füller ihrer starken Gegnerin in 2 Sätzen unterlegen war. Leider wurden beide Doppel ganz knapp verloren, so musste man mit 2 Spielchen Unterschied den Gegnerinnen gratulieren. Da ist noch Luft nach oben.. 

Damen 40: TC Freiberg - TC Benningen 1:5

Die Damen 40 reisten bei sehr sonnigem Wetter zu ihrem Nachbarverein Freiberg.
Da die Mannschaft die ersten zwei Spiele bereits verloren hatte, musste dringend ein Sieg her. Und die Damen haben geliefert. Beide Vereine traten ohne ihre Nr.1 an. Da mehrere Mannschaften spielten konnten die Damen nur auf zwei Plätzen beginnen. An zwei und vier spielend, haben Andrea Stängle und Nina Weber gut vorgelegt und ihre Spiele souverän in zwei Sätzen gewonnen. Christina Frigge an eins kämpfte kurz gegen sich selbst und fand dann zu ihrer dominanten Spielweise. Cathrin Füller lies ihrer Gegnerin keinen Hauch einer Chance. Mit 4:0 Siegen nach den Einzeln stand der Sieg bereits fest.
Cathrin Füller und Nina Weber machten im Zweier Doppel kurzen Prozess mit ihren Gegnern. Im Einser Doppel gestaltete es sich etwas schwieriger, und so mussten Christina Frigge und Andrea Stängle das Spiel im Matchtiebreak verloren geben.
A.S.

Simona Chlepcsok : Christina Frigge   3:6/2:6
Alexandra Schlagenhauf : Andrea Stängle    3:6/2:6
Martina Liebel : Cathrin Füller    1:6/0:6
Karin Nägele : Nina Weber    2:6/1:6

Chlepcsok/Schlagenhauf : Frigge/Stängle    3:6/7:5/12:10
Liebel/ Nägele : Füller/ Weber    0:6/1:6

TC Erdmannhausen – TC Benningen 1:5

Am Sonntag reisten die Damen 40 zu ihrem vierten Spiel nach Erdmannhausen. Der Wetterbericht deutete auf eine Hitzeschlacht hin. Die Anspannung war hoch, da die Damen 40 auch diesmal wieder ohne ihr Nr. 1 antreten mussten – aber Teamgeist ist alles. Die Damen haben wieder geliefert.

Da in Erdmannhausen mehrere Mannschaften spielten, konnte die Damen nur auf zwei Plätzen starten. An zwei spielend hat Cathrin Füller ihr Einzel souverän gewonnen. Nina Weber legte in ihrem Einzel zunächst gut vor, hatte dann jedoch im zweiten Satz zu kämpfen und konnte das Spiel schließlich im Matchtiebreak für sich entscheiden.

Christina Frigge an eins kämpfte gegen eine starke Gegnerin und gewann das Match schließlich ebenfalls im Matchtiebreak. Uta Unger musste ihr Spiel leider im Matchtiebreak abgeben. 

Im Doppel haben Uta Unger und Andrea Stängle leider verloren. Cathrin Füller und Nina Weber hatten im ersten Satz zu kämpfen. Nach einer Umstellung der Spieltaktik gewannen sie auch den zweiten Satz souverän. Somit feierten die Benninger Damen 40 auch diesen Sonntag einen verdienten Sieg.

Angela Knapp /Christina Frigge 6:2 / 3:6 / 9:11

Sabine Unsöld /Cathrin Füller 4:6 / 3:6

Heide Porath-Kleiner/ Uta Unger 2:6 / 6:1 / 12:10

Sabine Drixler/Nina Weber 0:6 / 7:6 / 8:10

Knapp/Unsöld   Stängle/Unger 6:2 / 6:1

Drixler/Kühne    Füller/Weber 5:7 / 1:6

N.W.

Sieg bedeutet großen Schritt zum Klassenerhalt!

Im vorletzten Spiel der Damen 40 war der TC Kornwestheim zu Gast. In dieser Staffelligagruppe sind sieben Mannschaften, drei davon steigen ab. Fünf Mannschaften haben gleichviel Punkte, d.h. jeder Satz und jedes Spiel zählt und kann das Zünglein an der Waage sein. Und es waren sehr spannende Spiele: Christina Frigge an 1 spielend, gab den ersten Satz mit 6:7 gegen ihre sehr starke Gegnerin ab, holte sich den 2. Satz mit 7:6 und gewann dann unter dem Jubel der zahlreichen Zuschauer den Matchtiebreak mit 10:5. Ein genauso spannendes Szenario bot Andrea Stängle an Position 2. Sie spielte 7:6, 6:7 und verlor ihren Matchtiebreak leider ganz knapp. Cathrin Füller an Pos. 3 war das zu nervenaufreibend, sie machte kurzen Prozess und siegte klar in 2 Sätzen mit 6:2 und 6:1. Nina Weber gewann souverän den 1. Satz mit 6:3, danach musste ihre Gegnerin leider verletzungsbedingt aufgeben. Da die Kornwestheimerinnen keine Auswechselspielerin dabei hatten, ging das Doppel 2 kampflos an die Benninger Damen. Das Doppel 1 Susan Seemüller/Andrea Stängle spielte in der Mittagshitze ein spannendes Match, verlor knapp im Matchtiebreak zum 4:2 Endstand.
Vielen Dank an die Zuschauer, wir freuen uns auch am nächsten Sonntag beim alles entscheidenden letzten Heimspiel gegen den MTV Ludwigsburg auf Unterstützung.
S.S.