SpieltagHeimmannschaftGastmannschaftErgebnis
So., 1.8.2021, 10:00
TC Münchingen 1 TC Benningen2:4
So., 8.8.2021, 10:00
TC BenningenTC Lehrensteinsfeld 13:3 / 7:7 / 47:46
Sa., 28.8.2021, 14:00TC BenningenTC Besigheim 16:0
So., 10.10.2021, 10:00TC Schwieberdingen 1 TC Benningen

Bericht Spieltag 1: TC Münchingen – TC Benningen 2:4

Am 01. August begann die Tennissaison für die Benninger Hobby-Mixed Mannschaft mit einem Sieg in Münchingen. Zu Beginn hatten wir wetterbedingt große Sorgen, ob das Spiel stattfinden könnte. Zur Überraschung aller konnten wir nach Verschiebung um zwei Stunden bei bestem Tenniswetter alle Spiel über die Bühne bringen.

Mit einem am Ende ungefährdeten 4:2 konnten wir einen Auswärtssieg landen. Wie war der Verlauf?

Unser erstes Mixed mit Meike und Holger Stängle startete furios und konnte den ersten Satz schnell und deutlich mit 6:0 gewinnen! Im zweiten Satz kam der Gegner stark auf und konnte die Benninger durchaus in Bedrängnis bringen, am Ende hieß es 6:4 für und der erste Punkt für Benningen war gesichert.

Im zweiten Mixed ersetzte Bernd Hellmann den verletzten Jan Bröcker. Mit seiner Partnerin Anja Bröcker mussten beide im ersten Satz ordentlich arbeiten, um diesen mit 7:5 für sich zu entscheiden. Im zweiten Satz lief es etwas klarer, was am Ergebnis 6:3 sichtbar wird. Der zweite Punkt war eingefahren.

Im dritten Mixed mussten sich Marietta und Gert Schönwälder dem Münchinger Mixed aus Erfahrung und Jugend geschlagen geben. Während der erste Satz mit 4:6 offen war und nur knapp an den Gegner ging, war es mit 2:6 im zweiten Satz dann etwas klarer.

Mit einer 2:1 Führung gingen wir in die Kaffeepause, in der noch spekuliert wurde, ob es am Ende wieder zu einem Unentschieden wie in der letzten Begegnung im Jahr 2015 kommen würde. Fast wäre es so gekommen, aber eben nur fast.

Anja und Holger kämpften im ersten Mixed der zweiten Runde bravourös, konnten aber den Verlust des ersten Satzes mit 4:6 nicht verhindern. Noch knapper wurde es im zweiten Satz, der erst im Satztiebreak mit 6:7 an Münchingen ging.

Das zweite Mixed konnten Bernd und Rita Wagner recht sicher mit 6:2 und 6:3 für Benningen entscheiden. Nun stand es also 3:2 aus unserer Sicht und das letzte Mixed musste entscheiden.

Monika Hellmann und Uli Seibold mussten im ersten Satz alles „raushauen“, um am Ende im Satztiebreak mit 7:6 doch noch beide Nasen vorne zu haben. Ermutigt vom Verlauf des ersten Satzes konnten beide anschließend auch den zweiten engen Satz mit 6:4 für sich entscheiden.

Am Ende hat es also für uns mit 4:2 zu einem Sieg gereicht. Bei strahlendem Sonnschein wurden wir dann von unseren Gegnern hervorragend bewirtet, konnten den einen oder anderen Ballwechsel diskutieren und den Tag wunderbar abschließen.

Am kommenden Sonntag geht es auf unserer Anlage gegen den TC Lehrensteinsfeld. In dieser Mannschaft sollen drei ehemalige Verbandsspielerinnen mit LK 11 oder ähnlich dabei sein. Das wird spannend, wir können es schon jetzt kaum erwarten ☺.

bh

Bericht Spieltag 2: TC Benningen – TC Lehrensteinsfeld 3:3

Um es vorweg zu sagen, es wurde der knappste Sieg der TCB Mixed-Mannschaft in den vielen Jahren der Teilnahme an der Mixed-Runde des WTB:

Zum Schluss stand ein 3:3 auf dem Spielbogen, beide Teams hatte mit 7:7 Sätzen ebenfalls einen Gleichstand, somit entschieden die Spiele mit 47:46 für den TC Benningen!

Unser Gegner hatte sich aus einer ehemaligen Damen- und Herrenverbandsrunde neu für den Hobbybereich gemeldet und wurde seinem Ruf, eine starke Mannschaft zu sein, dann auch gerecht.
Offensichtlich hatte unser Gegner auch ein Händchen für eine taktische Vorgehensweise. Wir mussten feststellen, dass die Besetzung des zweiten und dritten Mixed zu Lasten der ersten Mixed-Paarung gestärkt wurde.

In der Folge gewann also unser Einser-Mixed Meike und Holger Stängle problemlos das Spiel in zwei Sätzen, während Marietta und Gert Schönwälder in zwei Sätzen verloren. Auch Anja und Bernd Hellmann kämpften vergeblich und mussten das Spiel, allerdings erst im Tiebreak, mit 8:10 verloren geben.
So mussten wir mit einem 1:2 Rückstand in die Pause und waren ein Stück weit ratlos, wie denn nun die zweite Runde aufgestellt werden sollte.

Nun kam uns der Gegner ungewollt durch seine „neu gemischte“ Aufstellung entgegen. Aus welchen Gründen auch immer, lag uns diese neue Zusammenstellung des Gegners besser.
Im ersten Mixed der zweiten Runde mussten sich Rita Wagner und Bernd Hellmann in zwei Sätzen dem nun starken Lehrensteinsfelder Mixed in zwei Sätzen geschlagen geben.
Das zweite Mixed ging erstaunlich klar in zwei Sätzen an das Benninger Team mit Meike und Uli Seibold.
Und es wird schon jetzt deutlich, wieder einmal musste das dritte Match entscheiden. Hier gewannen Holger und Monika Hellmann zunächst problemlos den ersten Satz, mussten allerdings den zweiten an Lehrensteinsfeld abgeben.

Also wieder einmal ein Matchtiebreak. Hier behielten die zwei mit 11:9 die Oberhand und sicherten mit Haaresbreite den Benninger Gesamtsieg (siehe oben).
Logisch, dass es anschließend eine Menge Gesprächsstoff bei traumhaft schönem Sonnenschein und einem hervorragenden Essen gab.

Wie geht es weiter:
Am 22.08.2021 um 12 Uhr haben wir ein Auswärtsspiel in Schwieberdingen
Am 28.08.2021 um 14 Uhr findet unser letztes Spiel gegen TC Besigheim daheim auf unserer Anlage statt.

bh

Bericht Spieltag 3: TC Benningen – TC Besigheim Mixed-Doppel 6:0

Am 28.08.2021 trafen wir zum dritten Mal in den letzten Jahren auf den TC Besigheim. Offensichtlich liegt uns der Gegner, wir gewannen das Spiel erneut, diesmal deutlich mit 6:0!

Die Paarungen hatten folgende Ergebnisse:

Meike und Holger Stängle gewannen ihre Sätze souverän mit 6:0 und 6:2.

Fast zeitgleich beendeten Anja und Jan Bröcker ihr Spiel mit 6:2 und 6:1 Sätzen.

Marietta und Gert Schönwälder folgten wenig später mit 6:4 und 6:1.

In der zweiten Runde wurden die Paarungen neu zusammengestellt, die Ergebnisse ähnlich:

Meike Stängle und Jan Bröcker gewannen klar mit 6:1 und 6:4.

Anja Bröcker und Holger Stängle beendeten recht schnell mit 6:2 und 6:0 das Spiel.

Marietta Schönwälder und Bernd Hellmann benötigten mehr Zeit, um mit 6:3 und 6:4 zu gewinnen.

Es folgte ein schöner Ausklang bei bester Stimmung, das zeichnet die Hobbyrunde einfach aus.